Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 26.3.












    Uekerstrasse 20
    5027 Herznach

    Tel. 062 867 90 30
    Fax 062 878 14 04

     info@ballon-mueller.ch

   

    Öffnungszeiten:
    MO - FR  9 - 18 h
    SA         9 - 16 h

 

     1.8.: Nationalfeiertag!

     15.8.: Mariä Himmelfahrt!

Am DI 1. und DI 15. August 2017 bleibt unser Geschäft geschlossen.

Direkt-Link zum Onlineshop = Direkt-Link zum Onlineshop

 

 

Geschichte

 

Willkommen in der luftigen, farbenfrohen Welt der Ballon-Müller AG in Herznach. Lassen Sie sich hier verführen und inspirieren von den faszinierenden Ballonprodukten. Die umfassende Produktepalette gepaart mit dem über 60-jährigen Know How ermöglicht es Ihnen auf einfache Weise, Ihre Freunde oder Kunden zu überraschen, indem Sie an Ihrem Anlass mit Ballons bunte Akzente setzen. Damit kommen Sie immer GROSS heraus.

 

Bis Ende August 2017: Schüttverkauf in Herznach!

Schüttverkauf Juli und August 2017Schüttverkauf Juli und August 2017Wir brauchen Platz für neue Artikel, deshalb haben Sie bis Ende August die Gelegenheit, viele Artikel zu einem Schleuderpreis von nur 2 Fr. einzukaufen. So geht's: In Herznach stehen Ihnen hunderte Produkte, lose aufgeschüttet, zum Einsammeln zur Auswahl. Je mehr Sie kaufen, desto günstiger werden die Einzelprodukte: ab 5 St. 1.80, ab 10 St. 1.60, ab 25 St. nur 1.40 pro Artikel. Also: JETZT HAMSTERN! Es git solang's het.

 SALE-Flyer 06.07.2017SALE-Flyer 06.07.2017

SALE-Artikelliste

Ab sofort finden Sie hier eine stets aktualisierte SALE-Artikelliste als PDF-Datei zum herunterladen. SALE-Artikel sind Auslaufwaren in bester Qualität, die um mindestens 50% zum bisherigen Preis reduziert wurde. Sie können telefonisch oder online bestellt werden.

 

Kompostierbare Ballonbänder jetzt lieferbar!

Um dem Litteringproblem mit fliegengelassenen Ballons zu begegnen, entwickelte Ballon-Müller AG ein Ballon-Verschlussband aus kompostierbarem Material: Baumwolle und Gelatine. Das Verschlussplättchen ist aus Biokunststoff (auf Maisstärkebasis) hergestellt. Somit verrotten Ballon (Naturkautschuk), Halteband und Plättchen innert etwa der gleichen Zeit wie ein welkes Eichenblatt, ohne giftige Rückstände am Boden. Wir empfehlen die Verwendung dieser Verschlüsse, falls die Ballons fliegen gelassen werden sollen.

 

Ballonkatalog 2017

Ab sofort steht der Ballonkatalog 2017 zu Ihrer Verfügung. Gerne senden wir Ihnen ein kostenloses Exemplar per Post zu oder beginnen Sie gleich online zu blättern unter www.ballonkatalog.ch

 

Neues cooles Ballonzubehör (2017)

Zwei Profi-Aufblasgeräte für Luft, eine Arbeitsschürze für Ballonkünstler, ein praktischer Cutter für den Ballon-Alltag, ein kostengünstiger Ballonbogen etc. Hier geht's zum Flyer

 

29. & 30. August in Zürich: Besuchen Sie uns an der Suisse-EMEX'17

Sie finden uns in der obersten Etage am Stand 3.228. Lassen Sie sich überraschen, was wir Ihnen diesmal präsentieren wollen. Ein EMEX-Video zum Einstimmen

 

Druck auf Riesenballons - schneller und günstiger denn je!

Endlich ist es möglich Riesenballons in kleinen Mengen, kurzer Zeit und zu einem günstigen Preis zu produzieren. Testen Sie unsere Flexibilität! Hier klicken, um mehr darüber zu erfahren

 

Geschichte der Ballon-Müller AG

Mit mehr als 60 Jahren als traditionelles Familienunternehmen, zählt die Ballon-Müller AG weltweit zu den ältesten Ballonfirmen. Der Erfolg beruht auf dem konstant hohen Qualitätslevel, der Leistungsfähigkeit langjähriger Mitarbeitenden und nicht zuletzt dem Willen, sich dem ständigen Wandel dieser lebendigen Branche zu folgen. Lesen Sie hier über die Meilensteine des Traditionsunternehmen Ballon-Müller AG.

Als  im Jahre 1952 der Urgründer James Meier-Jehle als pensionierter Direktor des Emmentaler Käseexports neben verschiedenen Werbeartikeln auch Werbeluftballons zu verkaufen begann, ahnte er wohl nicht, dass sein Erbe auch über 60 Jahre später als bodenständige und trotzdem moderne Firma in die Herznacher Geschichte eingehen würde. Nachdem er leider ein Jahr später im Alter von 80 Jahren starb, übernahm sein Sohn Bruno den kleinen Werbeartikelhandel. Er spezialisierte sich nur noch auf die Luftballons und baute in der Folge seinen Kundenstamm kontinuierlich aus.

Im Jahre 1966 wagte er sogar den Sprung über die Grenze und gründete eine Tochtergesellschaft, die Meier-Ballons in Karlsruhe. Die heute noch immer besteht (http://www.meier-ballons.de). Zusammen mit seiner Frau Gerda führte Bruno Meier die „Meier Reklameservice GmbH“. Im Jahre 1969 wollte er seine Firma mit einer Ballondruckerei erweitern und suchte dafür einen Teilzeit- Partner, damit er auch mehr seinen spirituellen Neigungen in fernen Ländern nachgehen konnte. Er fand diesen Partner in der Person von Herbert Müller, den er bereits kannte. Dieser wiederum, noch bei einer anderen Firma fest angestellt, teilte den Teilzeitjob mit seiner Frau Margrit. Nach eineinhalb Jahren war die Firma Meier-Ballons so gewachsen, dass der Teilzeitjob in eine feste Anstellung bei Meier umgewandelt wurde.

1952 Firmengründung „Meier-Ballons“ durch James Meier-Jehle, (damals Zürich)
1953 James Meier-Jehle stirbt, sein Sohn Bruno übernimmt die Leitung und wechselt den Firmensitz nach Herznach. In den folgenden Jahren etablieren Bruno Meier und seine Frau Gerda als erste in der Schweiz Luftballons als Werbemittel. Ladenbesitzer und Geschäftsleute verschiedenster Branchen erkennen den besonderen Reiz dieses attraktiven Werbeträgers. In Schuhgeschäften ist Bruno Meier besonders erfolgreich. Ende der 1960er-Jahre kann es sich kaum ein schweizer Schuhgeschäft mehr leisten, keine Gratisballons an die Kinder zu verteilen. Die Entwicklung ist weltweit einmalig.
1969 Inbetriebnahme der Ballondruckerei auf dem Kornberg. Die ersten 4 Mitarbeiter werden eingestellt, unter anderem Herbert Müller als Geschäftsführer.
1971 Erster Anbau für Büro und Verpackung durch Herbert Müller
1974 Umwandlung der Einzelfirma „Meier-Ballons“ in eine AG. Gründung der Firma ZIBI für Ballon-Zubehör durch Herbert Müller und Entwicklung des ersten Ballon-Abfüllautomaten und Verschlusses.
1975 Aufstockung bei Herbert Müller und Einrichtung der Ballon-Druckerei und Werkstatt
1979 Gründung der ZIBI-Produkte in Bad-Säckingen/Deutschland
1980 Kauf der Meier-Ballons AG durch Herbert Müller. Eröffnung eines Telefondienstes in Bussigny VD nahe Lausanne.
1982 Neubau des Mittelgebäudes für Lager und Fabrikation.
1983 Änderung des Firmennamens in Ballon-Müller AG
1987 Beginn Neubau des 4-Etagen-Hauses für Büro, Laden, Spedition und Lager
1988 Eröffnung des grössten Ballonladen Europas „Fantasy World“ am 26.9.1988. August 88: Beginn des Neubau ZIBI Bad-Säckingen
1989 Januar: Bezug der neuen Lagerhalle mit Büro und Laden in Bad Säckingen. 15. Dezember 1989:  Eröffnung des grössten Ballonladens der Westschweiz in Bussigny VD mit Büro und Lager
1990  Eröffnung des Ballonladens in Heimberg/BE am 1.4.1990 durch Martin Müller
1993 Einführung des Strichcodes für unsere Produkte und Laden
1994 Gründung der ZIBI-Balloon Accessories AG für den Export von Ballon-Zubehör, als Schwesterfirma
1995 Gründung der ZIBI Ballon-Zubehör-Firma ZIBI USA inWoodstock/Georgia, USA, als Schwesterfirma der ZIBI AG.
1996 Verselbständigung der Filialen Heimberg und Bussigny in Gebietsvertretungen
1998 Erster Internet-Auftritt unter www.zibi.ch, später www.ballon-mueller.ch
1999 Entflechtung und örtliche Trennung von Ballon-Müller AG und ZIBI Balloon Accessories AG. Martin Müller wird Geschäftsführer der Ballon-Müller AG. Die Produktion der Ballonaufblasgeräte erfolgt künftig durch ZIBI, geleitet von GL Thomas Müller und Inhaber Herbert Müller.
2000 Amscan, weltweit grösster Partyartikelhersteller, vergibt Ballon-Müller den Exklusivvertrieb für die Schweiz. Die Beschaffung eines digitalen Filmbelichters eröffnet neue Druckmöglichkeiten (Fotoprint).
2001 Martin Müller kauft die Ballon-Müller AG von Vater Herbert Müller. Dieser bleibt VR-Präsident.
2002 Fünfzig Jahre Ballon-Müller AG!!! Ein grosses Fest mit Weltrekord: Die längste Ballongirlande mit 1'300 m. Leider wird der Rekord wenige Monate später übertroffen.
2003 Aufschaltung des Onlineshops BallOnline.ch für sämtliche Katalogartikel. Die Wirtschaftskrise trifft auch die Ballonbranche.
2004 Einführung von Ballomail in sämtlichen Poststellen der Schweiz und eine rigorose Restrukturierung des Betriebes. Der VR-Präsident Herbert Müller gibt sein Amt an seinen Sohn Martin ab.
2005 Eröffnung einer Verkaufsfiliale in Unterentfelden (Nov. 05)
2006 Übernahme und Integration des Mitbewerbers Ballon-Express mit Sitz in Zug
2007 Einführung einer webbasierten ERP mit intergriertem Webshop.
2008 Kompletter Relaunch des Webauftrittes, grosser Wandel im Beschaffungsmarkt, die Finanzkrise kündigt sich an.
2009 Erster Juli-LIQ-Verkauf, er findet künftig jährlich statt.
2010 Filiale Unterentfelden wird ausgegliedert und verselbständigt. Das Dekoteam wird "professionalisiert" und als neuer Geschäftszweig geführt.
2011 Mit der Installation einer 200 m2-Photovoltaikanlage setzt die Ballon-Müller AG ein Zeichen für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
2012 Neues Ungemach: Wegen der grossen Nachfrage aus China vervierfachen sich die Rohstoffpreise für Kautschuk. Durch eine Gesetzesänderung verliert Ballon-Müller seinen Hauptlieferanten und seinen Hauptkunden.
2013 Die Zusammenarbeit mit dem Premium-Ballonhersteller Qualatex wird massiv ausgebaut und rund 600 neue Produkte eingeführt und an Lager gelegt. Im September feiert Ballon-Müller Laden in Herznach sein 25-jähriges Bestehen mit einem grossen Ballonfest. Am 1. November eröffnet Ballon-Müller den "Balloon Artshop" im Einkaufszentrum Shoppi Tivoli in Spreitenbach.
2014 Umstellung zu einer neuen umweltfreundlichen Verpackung (Papier statt Plastik). Totalrenovation des Ballon Artshops in Herznach. Das Qualatex-Sortiment wird um weitere 400 Artikel ausgebaut. Regelmässige Workshops führen den Kunden künftig die unbegrenzten Möglichkeiten mit Ballons vor. Der Artshop Tivoli schliesst wieder per Ende 2014.
2015 Im April und Juli finden wichtige Workshop mit internationalen Referenten zu den Themen "Retail Essentials" und "Wedding Essentials" statt. Der LIQ-Verkauf im Juli wird erstmals gross aufgezogen und publiziert, die Besucher können die LIQ-Waren kiloweise einkaufen.
2016 Als Reaktion auf den immer stärker werdenden Internethandel verkleinerten wir die Ladenflächhe in Herznach und setzen den Fokus neu auf komeptende persönlich Beratung, gleichzeitig dehnten wir die Öffnungszeiten aus auf MO-FR 9-18/SA 9-16h.

2017 Wir entwickeln einen umweltfreundlichen Ballon-Bandverschluss aus biologisch abbaubarem Material, damit auch in Zukunft Ballons (und Verschlüsse) mit gutem Gewissen fliegen gelassen werden können. Für Ballon-Wettfliegen und Ballonfackeln sorgen Techniken für eine umweltfreundliche Lösung. Schweizer Exklusivvertrieb der Lagenda-Luftballon-Aufblasgeräte setzt neue Massstäbe für Qualität und Effizienz.

...